Schrift verkleinern Schrift vergrößern
RSS RSS-Feed

Letzte Kommentare

Nebenbei

  • Merz: Auf dem Sprungbrett?

    CDU-Mitglied Merz will in die Politik zurück. Lange fand er keinen Zugang. Der CDU-Vorsitz, der ihm den Weg ins Kanzleramt öffnen sollte, wurde an Kramp-Karrenbauer vergeben. Andere Parteiämter kommen für ihn nicht infrage. Vorerst würde er sich mit einem Ministerium begnügen. Doch alle Ressorts sind besetzt. – Nun wird er Ratgeber der CDU. Ist er in deren Rumpelkammer gelandet, oder steht er doch auf dem Sprungbrett? Seine konservativen CDU-Anhänger meinen, die Aufgabe eines Beraters sei für einen Mann wie Merz zu popelig. Dabei verschafft sie ihm größere Bewegungsfreiheit als eine Parteifunktion. – Wer wird für die CDU-Konservativen sprechen, wenn Schäuble in Pension geht? Wahrscheinlich Merz. Vor der Bundestagswahl 1998 war klar, dass die Union mit Kohl an der Spitze verlieren würde. Schäuble wagte damals nicht, Kohl zu verdrängen. Wird der Berater Merz den Mut finden, demnächst Kramp-Karrenbauer wegzuschieben? Oder reicht es nur dazu, hinter ihr den Schäuble zu spielen? – Ulrich Horn

In eigener Sache

Mittwoch, 24. April 2013

Uncategorized

Liebe Leserinnen und Leser,

Post-von-Horn ist jetzt auch bei Facebook.

Sie finden das Blog unter www.facebook.com/PostvonHorn. Um es Ihren Freunden und Bekannten zu empfehlen, klicken sie unterhalb des Titelbildes auf den Button „Gefällt mir“.

Sie können Ihre Freunde und Bekannten auch auf einzelne Beiträge aufmerksam machen und dazu einladen, die Artikel zu lesen und weiter zu empfehlen. Sie müssen dazu nur unterhalb des jeweiligen Artikels auf den Botton „Gefällt mir“ klicken.

Der Schritt zu Facebook soll dazu beitragen, die Verbreitung des Blogs auszuweiten. Die Zahl der Leser ist zwar bisher stetig angestiegen. Sie hat einen Umfang erreicht, den ich so nicht erwartet hatte. Sie zeigt aber auch, dass es immer noch viel zu viele Leute gibt, die Post-von-Horn nicht kennen. Nutzen Sie deshalb die Möglichkeit, sie einzuladen, sich das Blog anzuschauen.

Bei Post-von-Horn hat sich in den vergangenen Tagen noch anderes geändert.

1. Sie haben nun an verschiedenen Stellen des Blogs die Möglichkeit, seine Beiträge zu abonnieren. Auf diese Weise bekommen Sie jeden neuen Artikel automatisch und zeitnah.

2. Auch der Postversand ist neu gestaltet. Er enthält nun Kostproben der jüngsten Beiträge, so dass Sie mit einem Blick sehen können, um welche Themen es geht.

3. Außerdem bietet der Rundbrief die Möglichkeit, Post-von-Horn ohne großen Aufwand abzubestellen. Allerdings empfehle ich nachdrücklich, diese Service-Funktion nicht zu nutzen.

4. Unter jedem Beitrag finden Sie alle gängigen Verbreitungswege, um ihren Freunden, Bekannten und Interessierten Post-von-Horn zu empfehlen.

Ermuntern möchte ich Sie auch, Verbesserungen vorzuschlagen, Anregungen und Hinweise zu geben und Kritik zu äußern. Wenn Sie nicht wollen, dass Ihre Vorschläge und Hinweise im Blog erscheinen, nutzen sie den anonymen Zugang über den Toten Briefkasten oder schreiben Sie mir eine Mail unter der Adresse mail@post-von-horn.de. Selbstverständlich behandele ich Ihre Mails vertraulich.

Mit besten Grüßen

Ulrich Horn

Schreiben Sie einen Kommentar

Ja, ich möchte über neue Blog-Beiträge per E-Mail informiert werden.