Schrift verkleinern Schrift vergrößern
RSS RSS-Feed

Nebenbei

  • Schwindende Scheinblüte

    Was denken sich die Wähler? Vor einem Jahr gaben sie der SPD bei Forsa 14 Prozent. Drei Monate später, bei der Bundestagswahl, machten sie die Partei mit 25,7 Prozent zur stärksten Kraft. Da die Union handlungsunfähig war, konnte SPD-Kandidat Scholz Kanzler werden. Heute, neun Monate nach der Wahl, befindet sich seine Partei auf dem Abstieg. Während Union und Grüne in Umfragen die absolute Mehrheit erreichen, ist die Kanzlerpartei auf dem Rückweg unter die 20-Prozent-Marke. Bei Forsa hat sie es bereits geschafft. Ihr Ergebnis bei der Bundestagswahl hat sich als Scheinblüte erwiesen. Die SPD droht wieder bei 14 Prozent zu landen. Scholz trägt das Seine bei. Er tritt in jüngster Zeit häufig auf. Dennoch rauschen auch seine Werte abwärts. Ob seine Auftritte den Niedergang forcieren oder mildern – wer weiß es? Sicher scheint, dass sich der Abwärtstrend der SPD beschleunigen dürfte, verlöre sie die nächste Landtagswahl am 9. Oktober in Niedersachsen. Sollte sich dort wie jüngst in Schleswig-Holstein und NRW eine schwarz-grüne Koalition bilden, könnte die SPD in Brand geraten. Es wäre an der Zeit, sich nach Hydranten und Wasserschläuchen umzuschauen. Auch in Niedersachsen sinken die Werte der SPD, während die der Union und der Grünen steigen. – Ulrich Horn

Alles paletti?

Samstag, 3. September 2011

Nebenbei

(uh) Cari amici, gestern gab es auf Schalke endlich mal wieder Fußball zum Genießen. Das meinte auch ZDF-Reporter Bela Rethy. Unsere Bubis haben nicht nur die Ösis geschlagen, sondern auch die Quali geschafft. Olli war sehr froh darüber. Jogi und Hansi waren sehr zufrieden, auch mit der Leistung von Poldi und Schweini. Überrascht hat mich, dass auf der Tribüne Hanni saß, ohne Nanni. Warum sie nicht da war, wurde leider nicht erklärt. An Stelle von Hanni hätte ich Angie im Stadion erwartet. Warum sie nicht da war, wurde auch nicht erklärt. Vielleicht musste sie in Berlin wieder Mutti spielen und ihre Fraktionskollegen pempern. Dafür entdeckte ich Sami auf der Tribüne. Vermisst habe ich Litti, Klinsi und Berti. Und natürlich Waldi und seinen Club. Aber der kommt ja leider nur im Ersten. Gibt es in unserer Mannschaft eigentlich noch einen Ossi? Dass Ösi-Trainer Dietmar Constantini Didi gerufen wird, hätte mich fast vom Hocker gehauen. Viele Grüße, Euer Uli. PS: Alles paletti?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ja, ich möchte über neue Blog-Beiträge per E-Mail informiert werden.